Infektionsschutzkonzept

gemäß § 5 Thüringer Verordnung zur Freigabe bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Maßnahmenfortentwicklungsverordnung -ThürSARS-CoV-2-MaßnFortentwVO-) vom 12. Mai 2020

Verantwortliche Person für die Erstellung, das Vorhalten und die Vorlage des Infektionsschutzkonzeptes:

_______________________________________________________________________

  Name, Vorname, Funktion

Angaben zur genutzten Raumgröße in Gebäuden:

Raum 1 Flächengröße in qm:                   __________________________

Raum 2 Flächengröße in qm:                   __________________________

Raum 3 Flächengröße in qm:       __________________________

Raum 4 Flächengröße in qm:       __________________________

Weiterhin steht ein Konferenzraum mit einer Fläche von _______________ qm zur Verfügung.

Angaben zur begehbaren Grundstücksflächen unter freiem Himmel __________________ in qm.

Welche Maßnahmen zur regelmäßigen Be- und Entlüftung von Büro- und Konferenzräumen werden getroffen? Wie werden diese dokumentiert?

Maßnahmen:

MaßnahmenZutreffendes bitte ankreuzen
Belehrung der Mitarbeiter und Mitglieder 
Nach 90 Minuten Tagungszeit wird 10 Minuten gelüftet 
Permanenter Durchzug ist möglich 
Ventilatoren werden nicht verwendet 
Dokumentation über Anwesenheitsliste 
Dokumentation Desinfektion 
Dokumentation Raumlüftung 

Maßnahmen zur weitgehenden Gewährleistung des Mindestabstands:

Maßnahme  Zutreffendes bitte ankreuzen
Anordnung der Tische nach Vorgaben 
Bodenmarkierungen für Besucher 
Bodenmarkierungen für Tische 
Bodenmarkierungen für Stühle 
  

Maßnahmen zur angemessenen Beschränkung des Publikumsverkehrs:

Maßnahme  Zutreffendes bitte ankreuzen
Schilder Eingang Flur 1. 
Schilder Eingang Büroräume 
Schilder Abstandsregelung 
Öffnung der Bürotür nur nach Klingeln 
  
  

Maßnahmen zur Einhaltung der Infektionsschutzregeln nach den §§ 3 und 4 SARS VO Thüringen:

AnforderungGetroffene Maßnahmen zur Erfüllung der Anforderungen
Ausschluss von Personen mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankungz. B. Selbstauskunft der Besucher mit Datum/Unterschrift
der Ausschluss von Personen mit jeglichen Erkältungssymptomen 
die Ausstattung der Örtlichkeit der Zusammenkunft oder des Standorts mit ausreichenden Möglichkeiten zur guten Belüftung   
eine aktive und geeignete Information der anwesenden Personen über allgemeine Schutzmaßnahmen, insbesondere Händehygiene, Abstand halten, Rücksichtnahme auf Risikogruppen sowie Husten- und Niesetikette und das Hinwirken auf deren Einhaltung 
die Einhaltung des Infektionsschutzkonzeptes 

Maßnahmen zur Sicherstellung des spezifischen Schutzes der Arbeitnehmer im Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes. Gefährdungsbeurteilung liegt vor (Anhang)

Allgemeine Informationen für Besucher

Auf Grundlage der gesetzlichen Vorschriften des Sozialministeriums gelten im Verein

__________________________________________________

folgende Hygieneregeln:

  • Sie betreten die Räumlichkeiten einzeln, mit Abstand und Mundschutz
  • Sie betreten die Räumlichkeiten nicht, wenn Sie an diesen Symptomen leiden: Fieber, Husten und Atemnot oder wenn Sie sich KRANK oder UNWOHL fühlen
  • Nach dem Betreten der Räumlichkeiten waschen Sie sich bitte sofort die Hände oder nutzen das bereitgestellte Desinfektionsmittel
  • Die Räumlichkeiten betreten Sie bitte einzeln nacheinander
  • Setzen Sie sich bitte an einen gekennzeichneten Sitzplatz
  • Nachdem Sie am Platz sitzen, können Sie den Mundschutz abnehmen. Wir haben sichergestellt, dass der Abstand zu anderen Personen mindestens 1,50 m beträgt
  • Beim Verlassen der Räumlichkeiten, beim Toilettengang und während der Pausen tragen Sie wieder ihren Mundschutz
  • Auch in Pausen achten Sie auf den Mindestabstand von 1,5 m
  • Sie waschen sich regelmäßig, insbesondere nach den Pausen oder dem Toilettengang die Hände
  • Taschentücher werfen Sie umgehend in die abgedeckten Mülleimer
  • Sie benutzen nur Ihre eigenen Arbeitsmaterialien

Selbstauskunft:

Als Besucher des Vereins bestätige ich tagesaktuell, dass ich wissentlich keinen Kontakt zu Corona-Infizierten hatte, selbst nicht erkrankt bin und keine Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber aufweise.

COVID-19

COVID-19 ist eine Krankheit, die durch einen neuen Coronavirus-Stamm verursacht

wird.

Symptome von COVID-19

Symptome können Fieber, Husten und Atemnot sein.

In einigen Fällen kann eine Infektion zu Lungenentzündungen oder Atembeschwerden führen.

Im schlimmsten Fall zum Tod.

Die Symptome ähneln der Grippe (Influenza).

Maßnahmen allgemein

VOR DER ARBEIT

Wenn Sie sich KRANK oder UNWOHL fühlen, suchen Sie Ihren Hausarzt auf.

Wenn Sie Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben, suchen Sie Ihren Hausarzt auf.

Befolgen Sie die Anweisungen Ihrer örtlichen Gesundheitsbehörden

Informieren Sie ihren Arbeitgeber und reichen Sie eine entsprechende Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ein.

DER WEG ZUR ARBEIT

Wenn möglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem eigenen Auto zur Arbeit kommen.

Öffentliche Verkehrsmittel: Abstand von Mitfahrenden halten.

Empfehlung: MNS (Mund- und Nasenschutz) tragen.

Während der Arbeit allgemein

UNTERWEISUNG DER MITARBEITER

Unterweisung der Büromitarbeiterinnen und Büromitarbeiter, Besucher und anderer Dienstleister gemäß DGUV 1 § 4 und ArbSchG § 12 durch die Geschäftsleitung.

Vorstellung Hygienekonzept, Betriebsanweisung und Verhaltensregeln.

Teilnahme ist Pflicht – Teilnahme mit Anwesenheitslisten dokumentieren.

ALLGEMEINE DESINFEKTIONSMASSNAHMEN

Regelmäßige Desinfektion mit entsprechenden Mitteln im Wirkungsbereich

Händedesinfektion an den Eingangstüren bereitstellen

Hygieneprogramm der Spül- und Waschmaschine als Standard (mind. 60 Grad) einstellen

Smart Devices, wie Smartphones und Tabletts sowie Tastaturen und Mäuse desinfizieren

Desinfektion von Kontaktflächen, insbesondere Türklinken und Schalter

Hände desinfizieren insbesondere nach Betreten des Arbeitsplatzes, nach der Toilette, vor dem Essen und nach jedem Besucherkontakt

HOME OFFICE

Empfehlung maximale Nutzung vom HOME OFFICE, soweit es die Tätigkeit zulässt

ABSTAND

Halten Sie Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 Metern.

Empfehlung: ist dies nicht möglich, MNS (Mund- und Nasenschutz) tragen.

Begrüßung ohne Händedruck.

HANDHYGIENE

Reinigen Sie Ihre Hände regelmäßig mit Wasser und Flüssigseife.

Desinfizieren Sie nach dem Händewaschen zusätzlich Ihre Hände

  • vor Arbeitsaufnahme
  • nach Pausen (auch Raucherpausen)
  • nach Toilettengang
  • vor und nach dem Essen
  • usw.

ATEMHYGIENE

Einhalten der Nies- und Hustenetikette.

Beim Husten sind Mund und Nase mit gebeugten Ellenbogen oder ein Papiertaschentuch zu bedecken.

Vermeiden Sie es Augen, Nase und Mund zu berühren (Hände berühren viele Oberflächen und können Viren aufnehmen).

BESCHÄFTIGUNG VON SCHWANGEREN

Beachtung des MuSchG

BENUTZUNG VON ARBEITSMATERIALIEN

Jeder Mitarbeiter arbeitet mit seinen eigenen Büromaterialien.

(Kugelschreiber, PC -Tastatur usw.)

BENUTZUG VON VENTALITOREN

Tisch-/Stand-Ventilatoren sind außer Betrieb zu nehmen.

PAUSEN

Pausenräume sind – wie Büro- und Konferenzräume –  mit entsprechendem Abstand zu nutzen.

Die Tische und Geräte sind in regelmäßigen Abständen zu reinigen, Desinfektionsspender /

Einmaltücher stehen zur Verfügung.

Die Büro- und Konferenzräume werden regelmäßig gelüftet.

Spezifische Maßnahmen im Verein

Allgemeines Schutzvorkehrungen/ Bereitstellung von Hygieneartikeln

Hinweisschilder zum Abstand werden angebracht

Aushänge für Besucher zum Desinfektionsschutz

Desinfektionsspender (Büro, Konferenzräume und WC)

Seifenspender (im WC)

Einweghandtücher (im WC)

Flächendesinfektionsmittel

Schutzmaßnahmen und Pflichten der Besucher

Der Eintritt in die Räumlichkeiten des Vereins ist nur einzeln und nacheinander gestattet.

Der Mindestabstand ist zu beachten und ein Mund- und Nasenschutz ist zu verwenden.

Eine sofortige Händedesinfektion ist durchzuführen, ein Spender befindet sich im Bereich der Eingangstür (Büro, Konferenzräume).

Der Abstand zu Besuchern und zwischen den Besuchern muss mind. 1,50 Meter betragen.

Schutzmaßnahmen im Dienstfahrzeug

Nach jeder Fahrt sind die Flächen (Lenkrad, Schaltknauf etc.) im Dienstfahrzeug zu reinigen.

Händedesinfektion und Reinigungstücher zur Desinfektion sind im Fahrzeug vorhanden. Ein Auffüllen der Hygieneartikel ist rechtzeitig anzuzeigen.

Halten sich mehrere Personen im Fahrzeug auf, so ist der Mund- und Nasenschutz während der gesamten Fahrt zu tragen.

Nach jeder Dienstfahrt ist das Fahrzeug für 10 Minuten zu lüften.