CDU

Eine Partei stellt sich vor: die CDU

Aus unserem Zusammentreffen mit einem Vertreter der CDU erfuhren wir, dass der CDU junge Menschen und deren Sorgen und Nöte sehr wichtig sind. Daher versuchen sie immer, junge Parteimitglieder unter die ersten drei Listenplätze bei den Kommunalwahlen zu bekommen. So ist gewährleistet, dass die Interessen der jungen Menschen auf kommunlaer Ebene vertreten werden.
Als sehr junger Mensch (ab 14 Jahren), kann man sich übrigens in der jungen Union bereits politisch aktiv beteiligen. Herr Ihling betonte, dass bei der jungen Union aber auch mindestens 50 % Spaß auf dem Programm stehen. Das wird in Form von gemeinsamen Paddeltouren und anderen gemeinsamen Freizeiten realisiert.

Ansonten verriet uns der Kreistagskandidat noch, dass in der CDU eine hohe Vielfalt herrsche, da nahezu jedes Alter und Berufsgruppe unter den Parteimitgliedern zu finden sei.
Außerdem erfuhren wir, dass die Familie als wichtigster Ankerpunkt angesehen wird und daher einen hohen Stellenwert hat. Und dabei ist es egal, wie diese konstituiert ist: ob nun klassisch als Vater-Mutter-Kind(er) oder Vater-Vater-Kind(er), spielt o.ä. spielt keine Rolle. Die CDU ist also entgegen ihrem Ruf, sehr weltoffen.