Förderprogramme fürs Ehrenamt

Thüringen ist geprägt durch ländlichen Raum, welcher eine vielfältige Vereinslandschaft aufweist. Doch dieses Vereinsleben existiert nur dank unzähliger ehrenamtlicher Helfer. Das Ehrenamt wird und soll weiterhin auf vielfältige Weise gefördert und unterstützt werden, damit es auch zukünfitg Bestand hat. Denn Vereine sind nicht nur ein zweites Zuhause, sondern auch identitätsstiftend und gemeinschaftsfördernd. Sie tragen maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität von Jung und Alt bei.

Förderprogramm „Aktiv vor Ort“

Das neue Förderprogramm der Thürnger Ehrenamstsstiftung „Aktiv vor Ort“ greift vorrangig da unterstützend ein, wo die ländlich geprägten Vereine und Initiativen Hilfe benötigen; sei es bei der Übernahme laufender Kosten, bei der finanziellen Unterstützung von Weiterbildungen oder bei der Digitalisierung des Vereinsalltags. Auch Aufwandsentschädigungen und Fahrtkosten für Ehrenamtliche können gefördert werden.

Vereine, Initiativen und gemeinwohlorientierte Angebote insbesondere aus den Bereichen Traditions-, Kultur- und Heimatpflege können ab sofort bis zu 5.000 € zur Unterstützung ihrer Organisation beantragen:

https://www.thueringer-ehrenamtsstiftung.de/aktiv-vor-ort/

Sonderfonds für Vereine in Not

„Besonders kleine Vereine sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Um die Existenzbedrohung von diesen für den Freistaat Thüringen so wichtigen Vereinen abzuwenden, legt die THÜRINGER EHRENAMTSSTIFTUNG den „Sonderfonds für Vereine in Not“ auf.
Dabei beträgt die finanzielle Unterstützung maximal 4.000,- Euro je Antragsteller.
Der Sonderfonds für Vereine in Not beginnt ab dem 01.01.2021 und ist bis zum 31.12.2021 befristet. Anträge können mehrfach bis zum 01.11.2021 gestellt werden.

Informationen zur Antragstellung unter: sonderfonds@thueringer-ehrenamtsstiftung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.